Wunderbare Naturlandschaften. Und nur wenige, mit denen man sie teilen muss

Warum und wie man eine

Estlandreise buchen sollte

(Oder: Wie Sie das Baltikum individuell bereisen. Und wie wir Ihnen bei der

Planung helfen)

Wenn man Estlandbesucher befragt, warum sie sich für unser kleines Land entschieden haben, stellt man fest, dass viele von ihnen Skandinavien-Fans sind und es sie nun auch einmal hierher gezogen hat. Die allermeisten von ihnen sind begeistert von der Schönheit des Landes und überrascht von den nordisch-freundlich-zurückhaltenden Menschen, der guten touristischen Infrastruktur, dem breiten kulturellen Angebot, dem von Modernität und Innovation bestimmten Alltag und der hervorragenden Küche. Und sie überzeugt das Preisniveau, das noch immer deutlich unter dem der skandinavischen Länder liegt. Auch Sie möchten Estland – oder die baltischen Nachbarn Lettland und Litauen – besuchen und benötigen Hilfe beim „Gerüstbau“ der Reise? Sie sind sich nicht sicher, wie Sie Ihre Tour am besten zusammenstellen, wie viele Tage Sie wo verbingen sollten, welches die sehenswertesten und schönsten Orte sind? Sie sind irritiert, weil es so viele verschiedene Reiseangebote gibt und sich im Netz unendlich viele Unterkünfte präsentieren, Sie aber nicht abschätzen können, ob die Anbieter auf Ihre Wünsche eingehen können und die Übernachtungsstätten wirklich so nett sind, wie sie sich online präsentieren? Wir helfen Ihnen gern bei der Planung Ihrer Reise in den Norden! Und das geht so: 1. Sie nehmen Kontakt mit uns auf (gern rufen wir Sie zu einer Ihnen passenden Zeit zurück). 2. Wir besprechen alle wichtigen Punkte vorab (Wie viel Zeit haben Sie? Wie möchten Sie anreisen, z. B. mit Fähre oder Flugzeug? Welches sind Ihre Wünsche und Vorstellungen? Was könnte der preisliche Rahmen sein? usw.). 3. Wir arbeiten einen individuellen, detailliert beschriebenen Reisevorschlag aus, den wir Ihnen bebildet und mit einem Preis versehen per E-Mail zusenden. Dieser Vorschlag ist unverbindlich  und kann bis zur möglichen Annahme in jede Richtung verändert werden. Erste Reiseideen können Sie auch schon durch unsere Beispieltouren erhalten. Übrigens: Wir sind vor Ort in Tallinn. Das bedeutet nicht nur, dass wir kennen, was wir Ihnen anbieten, sondern auch, dass wir Sie bei Ihrer Ankunft ganz persönlich in Empfang nehmen und während der gesamten Reise für Sie erreichbar sind. Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Individuelle Reisen nach Estland und in die baltischen Staaten
© Chalaro OÜ (2021)

Mittelalter. Moderne. Ostsee. Wälder. Wiesen.

Moore. Seen. Bullerbü. Alles da  in Estland. 

Estland   ist   ein   kleines   Fleckchen   Erde,   in   das   man   sich   verlieben   kann. Etwas   größer   als   die   Schweiz,   aber   mit   weit   weniger   Einwohnern,   bietet   es dem   Besucher   vor   allem   eines:   Ruhe,   viel   Ruhe.   Natürlich   gibt   es   Städte mit   all   ihrer   Geschäftigkeit   und   den   Symbolen   der   modernen   Welt,   doch   ist es   selbst   von   der   größten   unter   ihnen   –   Tallinn,   der   Hauptstadt   –   nur   ein Katzensprung   in   die   Natur,   die   nordisch-schön   ist   und   in   der   man   sich abseits   jedweder   Touristenströme   bewegen   kann   (die   gibt   es   dort   nämlich schlichtweg nicht). Man   erlebt   eine   ganz   spezielle   Mischung   aus   skandinavischen,      baltischen und     slawischen     Einflüssen,     vermengt     mit     einer     gehörigen     Portion norddeutschen   Erbes.   All   das   trifft   auf   die   ostseefinnische   Seele   der   Esten. Das   spannende   Resultat   kann   man   sehen,   hören   und   sogar   schmecken, wenn   man   hier   unterwegs   ist.   Kaum   jemand   wird   von   der   Vielfalt,   die   auf relativ   kleinem   Raum   anzutreffen   ist,   unberührt   bleiben.   Ob   es   die   Ostsee ist,    die    das    Land    von    Norden    und    Westen    her    umschließt,    ob    es    die vielgestaltigen    Küstenlandschaften    sind,    mal    tief    zerfurcht    und    mit Findlingen    eindrucksvoll    übersät,    dann    ruhig    und    weich,    von    feinem weißen    Sand    bedeckt,    ob    Bänke,    Glinte    oder    steile    Küsten,    ob    dichte Kiefernwälder   oder   alte   Urwälder,   ob   Hunderte   von   Bächen   und   Flüssen oder   weite   Moore,   ob   glasklare   Seen   oder   unzählige   Inseln   –   Estland   ist außerordentlich    facettenreich.    Doch    nicht    nur    die    großartige    Natur fasziniert.     In     Estland     spürt     man     den     Hauch     der     Geschichte;     eine Vergangenheit,   die   von   Dänen,   Schweden,   Polen   und   Russen,   besonders aber     von     Deutschen     beeinflusst     wurde.     Kreuzritter     und     Bischöfe, Seefahrer,   Hansekaufleute,   deutschbaltische   Adlige   –   sie   alle   waren   hier zu   Hause   und   haben   das   Land   und   seine   Bewohner   geprägt.   Mächtige Wehrkirchen   und   Klosteranlagen   aus   längst   vergangenen   Tagen   finden sich   im   ganzen   Land.   Im   mittelalterlichen   Tallinn   (einst   Reval )   wähnen sich die Besucher aus Mitteleuropa in Lübeck oder Wismar. Das   moderne   Estland   mit   seinem   durch   und   durch   digitalisierten   Alltag   ist vielen   anderen   Ländern   ein   gutes   Stück   voraus.   Doch   wenn   auch   viele etwas    neidisch    nach    Estland    schauen,    so    ist    vor    Ort    doch    eine    große Nüchternheit   beim   Umgang   mit   der   modernen   Infrastruktur   zu   spüren. Die    Esten    sind    pragmatisch    und    lieben    die    Vorteile,    die    die    IT-Technik ihnen   bietet.   Man   redet   nicht   viel   darüber,   nutzt   die   den   Alltag   deutlich erleichternden     Möglichkeiten     einfach     immer     und     überall.     Wer     sich ausklinken   möchte,   kann   das   aber   tun,   denn   alles   funktioniert   parallel auch noch ganz analog. Estland    ist    ein    Land    zwischen    Ost    und    West,    ganz    oben    im    Baltikum, geprägt   von   einer   langen   Geschichte,   in   der   sich   nicht   alle   Nachbarn   oder fremden    Mächte    freundlich    verhielten.    Eng    verbunden    fühlen    sich    die Esten    mit    den    finnischen    Verwandten    im    Norden    und    den    baltischen Freunden   im   Süden;   in   vielem   orientiert   man   sich   an   Skandinavien   und Mitteleuropa   und   versteht   sich   –   zu   Recht   –   als   gleichwertiger   Bewohner des großen europäischen Hauses.  Estland   übt   zu   jeder   Jahreszeit   einen   besonderen   Reiz   auf   seine   Besucher aus.     Ob    im    Frühling,    dem    langersehnten,    oder    im    bunten,    fröhlichen Sommer   mit   den   langen   Tagen   und   ganz   kurzen   Nächten,   ob   im   Herbst mit   seinen   wirklich   bunten   Farben   und   dem   besonderen   Licht   oder   im Winter,     wenn     das     Leben     still     ist     und     das     Land     in     einen     tiefen, märchenhaften Traum versunken ist.   Es ist Zeit für einen Besuch im Norden. Seien   Sie   willkommen!

Fotos

Warum und wie man

eine Estlandreise

buchen sollte

(Oder: Wie Sie das Baltikum individuell

bereisen. Und wie wir Ihnen bei der

Planung helfen)

Wenn man Estlandbesucher befragt, warum sie sich für unser kleines Land entschieden haben, stellt man fest, dass viele von ihnen Skandinavien-Fans sind und es sie nun auch einmal hierher gezogen hat. Die allermeisten von ihnen sind begeistert von der Schönheit des Landes und überrascht von den nordisch- freundlich-zurückhaltenden Menschen, der guten touristischen Infrastruktur, dem breiten kulturellen Angebot, dem von Modernität und Innovation bestimmten Alltag und der hervorragenden Küche. Und sie überzeugt das Preisniveau, das noch immer deutlich unter dem der skandinavischen Länder liegt. Auch Sie möchten Estland – oder die baltischen Nachbarn Lettland und Litauen – besuchen und benötigen Hilfe beim „Gerüstbau“ der Reise? Sie sind sich nicht sicher, wie Sie Ihre Tour am besten zusammenstellen, wie viele Tage Sie wo verbingen sollten, welches die sehenswertesten und schönsten Orte sind? Sie sind irritiert, weil es so viele verschiedene Reiseangebote gibt und sich im Netz unendlich viele Unterkünfte präsentieren, Sie aber nicht abschätzen können, ob die Anbieter auf Ihre Wünsche eingehen können und die Übernachtungsstätten wirklich so nett sind, wie sie sich online präsentieren? Wir helfen Ihnen gern bei der Planung Ihrer Reise in den Norden! Und das geht so: 1. Sie nehmen Kontakt mit uns auf (gern rufen wir Sie zu einer Ihnen passenden Zeit zurück). 2. Wir besprechen alle wichtigen Punkte vorab (Wie viel Zeit haben Sie? Wie möchten Sie anreisen, z. B. mit Fähre oder Flugzeug? Welches sind Ihre Wünsche und Vorstellungen? Was könnte der preisliche Rahmen sein? usw.). 3. Wir arbeiten einen individuellen, detailliert beschriebenen Reisevorschlag aus, den wir Ihnen bebildet und mit einem Preis versehen per E-Mail zusenden. Dieser Vorschlag ist unverbindlich und kann bis zur möglichen Annahme in jede Richtung verändert werden. Erste Reiseideen können Sie auch schon durch unsere Beispieltouren erhalten. Übrigens: Wir sind vor Ort in Tallinn. Das bedeutet nicht nur, dass wir kennen, was wir Ihnen anbieten, sondern auch, dass wir Sie bei Ihrer Ankunft ganz persönlich in Empfang nehmen und während der gesamten Reise für Sie erreichbar sind. Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
© Chalaro OÜ (2021)
Individuelle Reisen nach Estland und in die baltischen Staaten

Fotos

Mittelalter. Moderne. Ostsee. Wälder. Wiesen. Moore. Seen. Bullerbü. Alles da  in Estland. Estland   ist   ein   kleines   Fleckchen   Erde,   in   das   man   sich   verlieben   kann.   Etwas   größer   als die   Schweiz,   aber   mit   weit   weniger   Einwohnern,   bietet   es   dem   Besucher   vor   allem   eines: Ruhe,   viel   Ruhe.   Natürlich   gibt   es   Städte   mit   all   ihrer   Geschäftigkeit   und   den   Symbolen der    modernen    Welt,    doch    ist    es    selbst    von    der    größten    unter    ihnen    –    Tallinn,    der Hauptstadt   –   nur   ein   Katzensprung   in   die   Natur,   die   nordisch-schön   ist   und   in   der   man sich    abseits    jedweder    Touristenströme    bewegen    kann    (die    gibt    es    dort    nämlich schlichtweg nicht). Man   erlebt   eine   ganz   spezielle   Mischung   aus   skandinavischen,      baltischen   und   slawischen Einflüssen,   vermengt   mit   einer   gehörigen   Portion   norddeutschen   Erbes.   All   das   trifft   auf die   ostseefinnische   Seele   der   Esten.   Das   spannende   Resultat   kann   man   sehen,   hören   und sogar   schmecken,   wenn   man   hier   unterwegs   ist.   Kaum   jemand   wird   von   der   Vielfalt,   die auf   relativ   kleinem   Raum   anzutreffen   ist,   unberührt   bleiben.   Ob   es   die   Ostsee   ist,   die   das Land      von      Norden      und      Westen      her      umschließt,      ob      es      die      vielgestaltigen Küstenlandschaften   sind,   mal   tief   zerfurcht   und   mit   Findlingen   eindrucksvoll   übersät, dann   ruhig   und   weich,   von   feinem   weißen   Sand   bedeckt,   ob   Bänke,   Glinte   oder   steile Küsten,   ob   dichte   Kiefernwälder   oder   alte   Urwälder,   ob   Hunderte   von   Bächen   und   Flüssen oder   weite   Moore,   ob   glasklare   Seen   oder   unzählige   Inseln   –   Estland   ist   außerordentlich facettenreich.   Doch   nicht   nur   die   großartige   Natur   fasziniert.   In   Estland   spürt   man   den Hauch   der   Geschichte;   eine   Vergangenheit,   die   von   Dänen,   Schweden,   Polen   und   Russen, besonders   aber   von   Deutschen   beeinflusst   wurde.   Kreuzritter   und   Bischöfe,   Seefahrer, Hansekaufleute,   deutschbaltische   Adlige   –   sie   alle   waren   hier   zu   Hause   und   haben   das Land   und   seine   Bewohner   geprägt.   Mächtige   Wehrkirchen   und   Klosteranlagen   aus   längst vergangenen   Tagen   finden   sich   im   ganzen   Land.   Im   mittelalterlichen   Tallinn   (einst   Reval ) wähnen sich die Besucher aus Mitteleuropa in Lübeck oder Wismar. Das   moderne   Estland   mit   seinem   durch   und   durch   digitalisierten   Alltag   ist   vielen   anderen Ländern   ein   gutes   Stück   voraus.   Doch   wenn   auch   viele   etwas   neidisch   nach   Estland schauen,   so   ist   vor   Ort   doch   eine   große   Nüchternheit   beim   Umgang   mit   der   modernen Infrastruktur   zu   spüren.   Die   Esten   sind   pragmatisch   und   lieben   die   Vorteile,   die   die   IT- Technik    ihnen    bietet.    Man    redet    nicht    viel    darüber,    nutzt    die    den    Alltag    deutlich erleichternden   Möglichkeiten   einfach   immer   und   überall.   Wer   sich   ausklinken   möchte, kann das aber tun, denn alles funktioniert parallel auch noch ganz analog. Estland   ist   ein   Land   zwischen   Ost   und   West,   ganz   im   oben   im   Baltikum,   geprägt   von   einer langen    Geschichte,    in    der    sich    nicht    alle    Nachbarn    oder    fremden    Mächte    freundlich verhielten.    Eng    verbunden    fühlen    sich    die    Esten    mit    den    finnischen    Verwandten    im Norden    und    den    baltischen    Freunden    im    Süden;    in    vielem    orientiert    man    sich    an Skandinavien    und    Mitteleuropa    und    versteht    sich    –    zu    Recht    –    als    gleichwertiger Bewohner des großen europäischen Hauses.  Estland   übt   zu   jeder   Jahreszeit   einen   besonderen   Reiz   auf   seine   Besucher   aus.    Ob   im Frühling,   dem   langersehnten,   oder   im   bunten,   fröhlichen   Sommer   mit   den   langen   Tagen und   ganz   kurzen   Nächten,   ob   im   Herbst   mit   seinen   wirklich   bunten   Farben   und   dem besonderen   Licht   oder   im   Winter,   wenn   das   Leben   still   ist   und   das   Land   in   einen   tiefen, märchenhaften Traum versunken ist. Es ist Zeit für einen Besuch im Norden. Seien   Sie   willkommen!