Auch in der bequemsten heimischen Hängematte wird‘s irgendwann langweilig

Hinweise zu den aktuellen Einreisebestimmungen

und der Corona-Situation in Estland

Stand 21.06.2021 (Alle Angaben ohne Gewähr!) Es kann losgehen mit der Planung Ihres Estland-Sommerurlaubs! Die Situation ist entspannt: Besucher, die aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein kommen, können wieder ohne jegliche Beschränkungen nach Estland einreisen! Die Pflicht zur Quarantäne/Selbstisolierung bei Einreise ist aufgehoben.   Die Vorab-Registrierung auf dem Internet-Einreiseportal Estlands fällt für alle Einreisenden aus den genannten Ländern weg, wenn Sie bei der Einreise nachweisen können, dass sie fertig geimpft sind oder eine Coronainfektion überstanden haben. Dazu müssen entsprechende Dokumente (digitale englischsprachige Bestätigung / internationaler Impfpass oder englischsprachige ärztliche Bestätigung) mitgeführt werden. Wenn Sie nicht (fertig) geimpft sind oder nicht an Covid-19 erkrankt waren, müssen Sie die elektronische Anmeldung weiterhin vornehmen. Sie können dennoch problemlos einreisen! Diese Bestimmungen gelten in erster Linie bei Einreise auf dem Luftweg (direkt oder mit notwendigem Umstieg) oder bei Einreise mit dem Fährschiff (nur auf den Strecken Travemünde-Helsinki & Weiterfahrt Helsinki-Tallinn sowie Stockholm-Tallinn). Im Falle von Einreisen auf dem Landweg über Lettland und Russland gilt nach Einreise in Estland nach wie vor die Quarantänepflicht, da die Zahlen in beiden Ländern derzeit noch erhöht sind. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht reisen dürfen, wenn Sie Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung haben. Hier die Einreisebestimmungen für Estland (in englischer Sprache): https://vm.ee/en/information-countries-and-self-isolation-requirements-passengers  Estland ist wegen der niedrigen Inzidenz in allen vorgenannten Staaten von der Liste der Risikoländer gestrichen worden. Für Rückkehrer, die von Estland kommend nach Deutschland auf dem Luftweg (direkt oder Transit) oder mit der Finnland-Fähre einreisen, gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr. In Österreich gilt für Einreisende aus Estland ebenfalls keine generelle Quarantänepflicht mehr, allerdings ist für die Einreise ein 3-G- Nachweis vorgesehen. Kann dieser nicht beigebracht werden, ist binnen 24 Stunden ein PCR- oder Antigen-Test nachzuholen. Auch für Estland-Rückkehrer, die in die Schweiz und Liechtenstein einreisen, ist die Quarantänepflicht aufgehoben, allerdings kann der Nachweis von 3-G-Dokumenten erforderlich sein. Achtung: Die Notwendigkeit für eine elektronische Einreiseanmeldung besteht für einige der vorgenannten Länder trotz der Erleichterungen weiter. WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass einige (aber nicht alle) Flug- und Fährgesellschaften auch bei direkten Verbindungen ohne Transitaufenthalt ein negatives Corona-Testergebnis (PCR- oder Antigen) zum Flug-/Fahrtantritt voraussetzen, auch wenn das Zielland selbst diesen bei der Einreise nicht mehr verlangt.  Bitte informieren Sie sich unbedingt rechtzeitig vor Reisebeginn beim jeweiligen Transportunternehmen. Hier die aktuellen Bestimmungen für Deutschland im Detail: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html  Die für die Schweiz und Liechtenstein geltenden Bestimmungen finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien- pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/liste.html  Die in Österreich aktuell geltenden Einreisebestimmungen sind hier nachzulesen: https://www.oesterreich.gv.at/themen/coronavirus_in_oesterreich/pre-travel- clearance.html  Wir gehen stark davon aus, dass noch geltende Beschränkungen (insbesondere bei der Rückkehr aus Estland) innerhalb der nächsten Tage und Wochen wegfallen, da die Zahlen in Estland (und auch in Lettland und Litauen) derzeit stark rückläufig sind: Die 7-Tage-Inzidenz in Estland lag mit Stand vom 21. Juni bei 22 pro 100.000 Einwohner. Das Alltagsleben in Estland ist momentan weit weniger reglementiert als in anderen Ländern; es gibt zwar weiterhin einige Einschränkungen und die Empfehlung der Regierung, in stark frequentierten Innenräumen weiterhin Masken zu tragen und an das Abstandsgebot zu denken; die Verpflichtung zur Mund-Nase- Bedeckung ist allerdings vor kurzem aufgehoben worden. Geschäfte aller Art sind wieder frei zugänglich und das kulturelle Leben nimmt Fahrt auf, allerdings dürfen die Räumlichkeiten nur zu 50 % gefüllt sein. Hotels und andere Beherbergungseinrichtungen sowie Restaurants sind geöffnet und freuen sich über Gäste. Die EU-Staaten haben sich auf die Einführung eines einheitlichen Impfzertifikats verständigt, das Geimpften ab dem 1. Juli 2021 das Reisen innerhalb der Union deutlich erleichtern soll. Darüber hinaus soll das Reisen auch für Genesene und negativ Getestete ohne Beschränkungen möglich werden. Wir sind optimistisch, dass somit ab diesem Datum touristischen Reisen keine Hindernisse mehr im Weg stehen. Die Details zu diesen Regelungen sollen in den kommenden Tagen genauer bekannt werden; wir werden die grundlegenden Informationen auf dieser Seite fortwährend aktualisieren. Wegen der momentan kulanten Regelungen der Flug- und Fährgesellschaften hinsichtlich von Ticketänderungen oder Stornierungen und aufgrund der Tatsache, dass auch wir Ihnen bis kurz vor dem geplanten Reisebeginn flexible Rücktrittsmöglichkeiten anbieten, müssen Sie auf eine Reiseplanung für den Sommer 2021 nicht verzichten. Wir sind – auch in Kooperation mit unseren lokalen Partnern – sehr darum bemüht, Ihnen einen sicheren und unbeschwerten Urlaub zu ermöglichen. Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen. Offizielle Reisehinweise des deutschen Auswärtigen Amtes        Einreisehinweise des estnischen Außenministeriums
Individuelle Reisen nach Estland und in die baltischen Staaten
© Chalaro OÜ (2021)

Hinweise zu den

aktuellen

Einreisebestimmungen

und der Corona-

Situation in Estland

Stand 21.06.2021 (Alle Angaben ohne Gewähr!) Es kann losgehen mit der Planung Ihres Estland-Sommerurlaubs! Die Situation ist entspannt: Besucher, die aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein kommen, können wieder ohne jegliche Beschränkungen nach Estland einreisen! Die Pflicht zur Quarantäne/Selbstisolierung bei Einreise ist aufgehoben.   Die Vorab-Registrierung auf dem Internet-Einreiseportal Estlands fällt für alle Einreisenden aus den genannten Ländern weg, wenn Sie bei der Einreise nachweisen können, dass sie fertig geimpft sind oder eine Coronainfektion überstanden haben. Dazu müssen entsprechende Dokumente (digitale englischsprachige Bestätigung / internationaler Impfpass oder englischsprachige ärztliche Bestätigung) mitgeführt werden. Wenn Sie nicht (fertig) geimpft sind oder nicht an Covid-19 erkrankt waren, müssen Sie die elektronische Anmeldung weiterhin vornehmen. Sie können dennoch problemlos einreisen! Diese Bestimmungen gelten in erster Linie bei Einreise auf dem Luftweg (direkt oder mit notwendigem Umstieg) oder bei Einreise mit dem Fährschiff (nur auf den Strecken Travemünde-Helsinki & Weiterfahrt Helsinki-Tallinn sowie Stockholm- Tallinn). Im Falle von Einreisen auf dem Landweg über Lettland und Russland gilt nach Einreise in Estland nach wie vor die Quarantänepflicht, da die Zahlen in beiden Ländern derzeit noch erhöht sind. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht reisen dürfen, wenn Sie Anzeichen einer Covid-19- Erkrankung haben. Hier die Einreisebestimmungen für Estland (in englischer Sprache): https://vm.ee/en/information-countries-and-self-isolation-requirements-passengers  Estland ist wegen der niedrigen Inzidenz in allen vorgenannten Staaten von der Liste der Risikoländer gestrichen worden. Für Rückkehrer, die von Estland kommend nach Deutschland auf dem Luftweg (direkt oder Transit) oder mit der Finnland-Fähre einreisen, gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr. In Österreich gilt für Einreisende aus Estland ebenfalls keine generelle Quarantänepflicht mehr, allerdings ist für die Einreise ein 3-G- Nachweis vorgesehen. Kann dieser nicht beigebracht werden, ist binnen 24 Stunden ein PCR- oder Antigen-Test nachzuholen. Auch für Estland-Rückkehrer, die in die Schweiz und Liechtenstein einreisen, ist die Quarantänepflicht aufgehoben, allerdings kann der Nachweis von 3-G-Dokumenten erforderlich sein. Achtung: Die Notwendigkeit für eine elektronische Einreiseanmeldung besteht für einige der vorgenannten Länder trotz der Erleichterungen weiter. WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass einige (aber nicht alle) Flug- und Fährgesellschaften auch bei direkten Verbindungen ohne Transitaufenthalt ein negatives Corona-Testergebnis (PCR- oder Antigen) zum Flug-/Fahrtantritt voraussetzen, auch wenn das Zielland selbst diesen bei der Einreise nicht mehr verlangt. Bitte informieren Sie sich unbedingt rechtzeitig vor Reisebeginn beim jeweiligen Transportunternehmen. Hier die aktuellen Bestimmungen für Deutschland im Detail: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq- tests-einreisende.html  Die für die Schweiz und Liechtenstein geltenden Bestimmungen finden Sie hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien- pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer- reisende/liste.html  Die in Österreich aktuell geltenden Einreisebestimmungen sind hier nachzulesen: https://www.oesterreich.gv.at/themen/coronavirus_in_oesterreich/pre-travel- clearance.html  Wir gehen stark davon aus, dass noch geltende Beschränkungen (insbesondere bei der Rückkehr aus Estland) innerhalb der nächsten Tage und Wochen wegfallen, da die Zahlen in Estland (und auch in Lettland und Litauen) derzeit stark rückläufig  sind: Die 7-Tage-Inzidenz in Estland lag mit Stand vom 21. Juni bei 22 pro 100.000 Einwohner. Das Alltagsleben in Estland ist momentan weit weniger reglementiert als in anderen Ländern; es gibt zwar weiterhin einige Einschränkungen und die Empfehlung der Regierung, in stark frequentierten Innenräumen weiterhin Masken zu tragen und an das Abstandsgebot zu denken; die Verpflichtung zur Mund-Nase- Bedeckung ist allerdings vor kurzem aufgehoben worden. Geschäfte aller Art sind wieder frei zugänglich und das kulturelle Leben nimmt Fahrt auf, allerdings dürfen die Räumlichkeiten nur zu 50 % gefüllt sein. Hotels und andere Beherbergungseinrichtungen sowie Restaurants sind geöffnet und freuen sich über Gäste. Die EU-Staaten haben sich auf die Einführung eines einheitlichen Impfzertifikats  verständigt, das Geimpften ab dem 1. Juli 2021 das Reisen innerhalb der Union deutlich erleichtern soll. Darüber hinaus soll das Reisen auch für Genesene und negativ Getestete ohne Beschränkungen möglich werden. Wir sind optimistisch, dass somit ab diesem Datum touristischen Reisen keine Hindernisse mehr im Weg stehen. Die Details zu diesen Regelungen sollen in den kommenden Tagen genauer bekannt werden; wir werden die grundlegenden Informationen auf dieser Seite fortwährend aktualisieren. Wegen der momentan kulanten Regelungen der Flug- und Fährgesellschaften hinsichtlich von Ticketänderungen oder Stornierungen und aufgrund der Tatsache, dass auch wir Ihnen bis kurz vor dem geplanten Reisebeginn flexible Rücktrittsmöglichkeiten anbieten, müssen Sie auf eine Reiseplanung für den Sommer 2021 nicht verzichten. Wir sind – auch in Kooperation mit unseren lokalen Partnern – sehr darum bemüht, Ihnen einen sicheren und unbeschwerten Urlaub zu ermöglichen. Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen. Offizielle Reisehinweise des deutschen Auswärtigen Amtes        Einreisehinweise des estnischen Außenministeriums
© Chalaro OÜ (2021)
Individuelle Reisen nach Estland und in die baltischen Staaten